Skip to main content
[Gesamt:8    Durchschnitt: 4.8/5]

Die besten Waffeleisen 2017 im Test und Vergleich

Herzlich willkommen zum Waffeleisen Test 2017 auf Waffel-Eisen.de! Wusstest Du schon, dass mehr als 25.000 Menschen monatlich in Deutschland, alleine auf Google nach Waffeleisen suchen? Deshalb haben Wir es uns zur Aufgabe gemacht Waffeleisen und Waffelautomaten, verschiedene Modelle wie das belgische Waffeleisen und das Zimtwaffeleisen ausführlich zu testen und Dich somit vor einem Fehlkauf zu bewahren. Im Verlaufe dieser Seite werden Wir versuchen, Dir alles Wissenswerte über Waffeleisen und das Waffelbacken näher zu bringen.

Falls Du keine weiteren allgemeinen Informationen zu Waffeleisen benötigst und es eilig haben solltest, folgend haben Wir Dir die wichtigsten Seiten aufgelistet:

 

Unsere 3 Waffeleisen Testsieger

Um Dir bei der großen Auswahl die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben Wir einige Modelle für dich getestet. In unserem Waffeleisen Test prüfen Wir Optik und Verarbeitung, Handhabung und Bedienung, Temperaturen und Zeiten. Folgend findest Du Unsere drei Testsieger mit einzelnen Berichten und Videos zu den verschiedenen Modellen!

Jetzt unsere 3 Testsieger ansehen

Alle Modelle aus Unserem Test 

Falls bei unseren drei Testsiegern kein passendes Modell für Dich dabei war, findest Du hier alle Waffeleisen aus Unserem Test. Wir haben Einsteigermodelle ab ca 25 Euro bis zum Profimodell für über 100 Euro getestet, somit sollte für jeden Backtyp etwas passendes zu finden sein.

Jetzt alle Waffeleisen im Test ansehen

 

Herzwaffeln und Zutaten auf einem Tisch

 

Welche Waffeleisen gibt es?

  • Normales Waffeleisen (Bergische Waffeln)

Das normale Waffeleisen findet man meist in Herzform, es ist geeignet um dünne und gleichzeitig weiche Waffeln zu backen. Mittlerweile ist dieses auch in anderen Formen zu erwerben, beispielsweise mit „Rehmuster“, „Hello Kitty“ oder sogar Micky Maus“.
Außerdem gibt es dieses als Einzelform, sowie als Doppel- und selten auch als Viererform.

Belgische Waffeln haben immer die selbe Form, sie sind wesentlich dicker, haben ein tiefes Muster und sind durch ihre Dicke ein wenig fester als normale Waffeln. Mit diesem Waffeleisen können sie Brüsseler- oder auch Lütticher Waffeln backen. Es ist hauptsächlich als Doppel- und Viererform, vereinzelt auch als Sechser- und Achterform zu erwerben. Außerdem gibt es diese auch als drehbares Waffeleisen.

Zimtwaffeln haben ein leichtes Muster auf beiden Seiten, sind wesentlich dünner als alle anderen Waffelarten und auch fester wenn sie abgekühlt sind. Eigentlich ähneln Zimtwaffeln eher Plätzchen als Waffeln. Am häufigsten gibt es dieses Küchengerät als Achterform.

Das multifunktions Waffeleisen ist ein Küchengerät bei dem die Wärmeplatten ausgetauscht werden können, sodass Sie mit diesem Gerät nicht nur verschiedene Waffeln, sondern auch beispielsweise Sandwiches, Fleisch, Pfannkuchen, Feingebäck oder Teigtaschen herstellen können. Hier gibt es verschiedene Versionen, beispielsweise ein 3 in 1 Gerät (Waffeln, Grillplatte und Sandwiches) oder sogar ein 12 in 1 Gerät von Tefal, bei dem die Platten einzeln nachzukaufen sind. Letzteres stellen wir Ihnen auch in unseren Tests vor.

  • Donuts

Donuts kommen aus dem amerikanisch / kanadischen Bereich und sind handtellergroße Krapfen aus Hefeteig oder Rührteig. Es gibt Donutmaker die nach dem Prinzip eines Waffeleisens funktionieren und mittlerweile verstärkt im deutschen Handeln auftreten.
Diese sind jedoch nur dazu geeignet kleine Donuts, dafür meist sechs Stück gleichzeitig zu backen.

  • Poffertjes

Auch Poffertjes gehören zu den Verwandten der Waffeln, sie sind klein wie eine Münze und ähneln Pfannekuchen. Jedoch schmecken sie deutlich süßer als Pfannekuchen und sind wesentlich dicker.

Welche Hersteller gibt es?Cloer doppel Herzform Waffeleisen

Es gibt eine Menge Hersteller, die sich auf die Produktion von Waffeleisen spezialisiert haben. Folgend möchten Wir Dir einige der führenden Hersteller kurz vorstellen. Falls Du nähere Informationen benötigst, findest Du zu jedem Unternehmen einen ausführlichen Bericht in der Navigation unter „Hersteller“.

Das Unternehmen Cloer ist ein sauerländisches Familienunternehmen mit Hauptsitz in Arnsberg-Neheim. Sie können auf eine über hundertjährige Firmengeschichte zurückblicken. Im Jahr 1898 legte der Kunstschmied Caspar Cloer den Grundstein für die Firma im Bereich elektronischen Haushaltsgeräten. Allerdings handelte es sich dabei nicht um ein elektrisches Waffeleisen sondern um ein elektrisches Bügeleisen.

Die Firma Krups bietet keine große Auswahl an Waffeleisen Modellen, um genau zu sein haben Sie nur zwei Modelle in Ihrem Programm. Allerdings überzeugen diese mit Top Qualität und einem hochwertigen Design.

60 Jahre Erfahrung zeichnen dieses Unternehmen aus, das seinen Erfolg mit einer Aluminiumpfanne begonn. Heutzutage hat Tefal unzählige Küchengeräte im Sortiment und gilt auf diesem Gebiet als eines der besten Unternehmen.

Die wichtigsten Informationen vor dem Kauf 

Die Auswahl an Waffeleisen ist groß und das macht es nicht gerade einfach, dass passende und best mögliche Modell zu finden. Wir versuchen Dir bei deiner Entscheidung zu helfen und sprechen die wichtigsten Punkte in diesem Abschnitt kurz an.
Zuerst solltest Du dir Gedanken darüber machen, welche Waffeln Du backen möchtest! Zur Auswahl stehen die am häufigst in privaten Haushalten gebackenen herkömmlichen Waffeln (meist in Herzform), die brüsseler beziehungsweise die belgischen Waffeln und nicht zu vergessen sind Zimtwaffeln. Hast Du dich entschieden, musst Du dir die Frage stellen – reicht ein einfaches oder benötige Ich sogar ein doppel Waffeleisen?
Natürlich spielt bei den meisten auch der Preis eine große Rolle, deswegen solltst Du dir vor dem Kauf ein Limit setzten um dir anschließend das beste Waffeleisen in deinem Budget auszusuchen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Beschichtung, es gibt sie aus Teflon, Keramik und auch vereinzelt noch ohne Beschichtung.
Eventuell spielt auch die Kabellänge eine wichtige Rolle, diese Angaben sind in den einzelnen Waffeleisen Tests auf dieser Website zu finden. Dort testen Wir u.a. ob das Gerät einen festen und sicheren Stand hat, was in einem Haushalt mit Kindern eine große Rolle spielen sollte und wie die Wärmeverteilung auf den Backplatten ist. Außerdem findet Du dort Informationen zur Verarbeitung und Optik, Temperatureinstellungen und maximal Temperaturen, Handhabung und Bedienung und alle Herstellerangaben wie Leistung und Verbrauch. Zu guter letzt witmen wir uns der Reinigung.

 

Du siehst es kann viele Faktoren bei so einem kleinen Küchengerät geben, welche Dir davon wichtig sind musst Du selbst entscheiden. Wir gehen aber in unserem Waffeleisen Test auf all diese Punkte ein und hoffen Dir am Ende bei deiner Entscheidung geholfen zu haben.

Waffeleisen Life HacksDrehbares Waffeleisen beim Waffelbacken

Mach dir deine nächste Pizza im Waffeleisen!

Denn diese wird dort richtig knusprig und schmeckt hervorragend.
Verwende dazu auf beiden Seiten Teig, damit der Käse im Waffeleisen bleibt!

Mach dir dein nächstes Omlett im Waffeleisen!

Deine Freunde werden begeistert sein, ein Omlett in dieser Form werden Sie noch nicht gesehen haben.

Mach´s mit Sprite!

Füge deinem nächsten Waffelteig die Hälfte vom Ei an Sprite hinzu!
Enthält dein Rezept 200 ml Ei, so nehme zusätzlich 100 ml Sprite und verrühre die beiden Zutaten.
Deine Waffeln werden deutlich fluffiger und bekommen eine leckere erfrischende Note!

Regenbogenwaffeln – Mach´s außergewöhnlich!

Teile deinen Teig in 4 Portionen – rühre jedem Teig eine andere backfeste Lebensmittelfarbe unter – fülle den Teig in Spritzbeutel – wähle eine niedrige Bräunungsstufe –  gebe einen kleinen Farbklecks deiner Wahl in die mitte des Waffeleisens – die restlichen Farben einfach Kreisförmig drum herum.
Fertig sind deine Regenbogenwaffeln!

Die Waffeleisengeschichte zusammengefasst

Die frühste Erkenntnis über ein Waffeleisen, stammt aus dem 9. Jahrhundert. Dies wurde in der Normandie erwähnt und möglicherweise zum Backen von Hostien benutzt. Im 12. und 13. Jahrhundert kam der Durchbruch in Frankreich, anschließend in den Niederlanden. In Mittel- und Westeuropa sind sie erst ab dem 14. Jahrhundert nachweisbar.

Früher wurden zwei, mit einem Scharnier aneinander befestigten Eisenplatten mittels langen Holzstäben über ein offenes Feuer gehalten. Auch wurden diese Platten noch von Hand geschmiedet. Zu dieser Zeit nahm man Waffeln als Festgebäck, zu Hochzeiten, zum Neujahresfest oder zum „Dank für Gute Wünsche“ mit. Ein Waffeleisen gehörte damals zur Brautausstattung.

Im Jahre 1830 bot erstmals eine Firma geschmiedete und gravierte Waffeleisen an, vorher war jedes Eisen eine Einzelanfertigung.

Mittlerweile werden sie in Massen produziert und elektrisch betrieben. Die Heizplatten sind meist aus Guss und mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Moderne Waffeleisen haben zudem oft mehrere Einstellmöglichkeiten und unterschiedliche Muster.

[Gesamt:8    Durchschnitt: 4.8/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*