Skip to main content

Das belgische Waffeleisen – so gelingen leckere Waffelspezialitäten

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

belgisches WaffeleisenBelgische Waffeln sind ein Genuss – außen goldgelb und innen herrlich locker verführt das leckere Gebäck zum Naschen. Mit Vanille- und Schokoladensoße, fruchtigem Kompott oder Schlagsahne schmecken die frisch gebackenen Waffeln noch besser. Die belgische Spezialität lässt sich zu Hause schnell selbst herstellen. Dafür brauchst Du nur ein gutes Rezept für den Waffelteig und ein belgisches Waffeleisen.

 

Testsieger Cloer 1445 Brüsseler Waffelautomat / belgisches Waffeleisen

51,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen*
Der Profi Krups FDD95D Waffelautomat Professional Waffeleisen

131,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen*
Preis / Leistung Krups FDK 251 Waffeleisen / belgisches Waffeleisen

41,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht Jetzt kaufen*

 

Das Geheimnis der belgischen Waffel

Wenn von belgischen Waffeln die Rede ist, sind meist die Brüsseler Waffeln gemeint. Sie zeichnen sich durch ihren luftigen Eierteig aus, der ihnen ihre typische Konsistenz verleiht. Das traditionelle Rezept verwendet als Triebmittel zusätzlich Hefe, was den Teig noch lockerer macht. Neuere Waffelrezepte bevorzugen oft Backpulver. Es gibt noch eine zweite Variante der belgischen Waffel: die Lütticher Waffel. Sie ist süßer als Brüsseler Variante und wird oft in einer unregelmäßigen Form gebacken. Das Besondere an ihr ist der Hagelzucker, der in den Waffelteig eingerührt wird. Er karamellisiert während des Backvorgangs. Dadurch entsteht eine unvergleichlich knusprige Waffel. Ein Waffeleisen für belgische Waffeln sorgt dafür, dass Du mit beiden Rezepten wirklich gute Backergebnisse erzielst.

 

Wie sieht ein belgisches Waffeleisen aus?

Waffeleisen sind kleine Backautomaten, bei denen zwei antihaftbeschichtete Eisen mit einem Scharnier verbunden sind. Auf diese Weise entsteht ein Klappmechanismus. Der Teig wird auf das untere Eisen gegeben und das obere Eisen heruntergeklappt. Durch das Profil der beiden Eisen entsteht beim Backen die typische Waffelform. Die meisten Waffelautomaten backen rechteckige oder herzförmige Waffeln. Ein belgisches Waffeleisen unterscheidet sich von anderen Geräten durch das deutlich tiefere Profil. Nur damit lassen sich die typischen dicken belgischen Waffeln backen, die innen herrlich weich und außen schön kross sind.

 

So funktioniert ein belgisches Waffeleisen

Die Handhabung von Waffelautomaten ist einfach. Wenn Du den Teig vorbereitet hast, heizt Du das Gerät vor. Viele der Geräte haben einen Regler mit fünf bis sechs Temperaturstufen. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist, öffnest Du das Waffeleisen und gibst ein bis zwei Löffel Teig in die Mitte der Backfläche. Die Backzeit ist variabel: Je heißer die Eisen sind, umso schneller ist der Teig kross gebacken. Nach ein paar Versuchen weißt Du, wie viel Teig Du benötigst und welche Temperatureinstellungen und Backzeiten die besten Waffeln ergeben. Die fertige Waffel entnimmst Du mit einer Gabel und legst sie auf einen Teller. Danach kannst Du sie nach Belieben mit Sahne, Früchten oder leckerer Schokoladensoße garnieren.

 

Qualitätsmerkmale von belgischen Waffeleisen

Damit Du Spaß am Waffelbacken hast, ist es wichtig, dass Du beim Kauf des Waffeleisen für belgische Waffeln auf einige Qualitätsmerkmale achtest. Das belgische Waffeleisen muss gut verarbeitet sein. Insbesondere für das Scharnier, das die beiden Eisen verbindet, ist Stabilität wichtig. Waffelautomaten werden oft sehr heiß, wenn sie in Betrieb sind. Sie können außen über 100 °C erreichen. Hochwertigere Geräte haben isolierte Griffe, die vor Verbrennungen schützen. Eine gute Beschichtung der Eisen sorgt dafür, dass die Waffeln nicht kleben bleiben und sich nach dem Backen leicht entnehmen lassen. Außerdem sollte das Waffeleisen so konstruiert sein, dass die Reinigung nach dem Gebrauch schnell und problemlos von der Hand geht.

 

Die verschiedenen Waffeleisen-Modelle

Waffeleisen für belgische Waffeln gibt es in verschiedenen Größen. Die kleineren backen eine Waffel pro Backgang, die größeren zwei bis vier. Neben den normalen Waffelautomaten gibt es noch weitere Modelle, mit denen Du leckere belgische Waffeln herstellen kannst. Das sind zum einen die Waffeleisen, bei denen sich die Einsätze wechseln lassen. So hast Du die Wahl, ob Du dünnere Waffeln oder die dickeren belgischen Waffeln herstellen möchtest. Sie funktionieren genauso wie die einfachen Modelle. Für echte Fans von Brüsseler und Lütticher Waffeln gibt es Waffeleisen, die während der Backzeit rotieren. Durch diese Rotation wird der Teig gleichmäßiger gebacken und Du erhältst noch bessere Backergebnisse. Diese Geräte sind kosten etwas mehr als die einfachen Waffeleisen, sind jedoch eine lohnende Anschaffung für alle echten Waffel-Liebhaber.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*